Ode an die halbstarken Testosteronbullen von Köln

Welcher Narr hat eigentlich das ständig wiederholte Gerücht in die Welt gesetzt, dass Demokraten so etwas wie “Toleranz” für sexuelle Belästigung durch hirnlose betrunkene Testosteronbullen “aus Rücksicht auf kulturelle und/oder religiöse Werte” einfordern würden?

Dass solche Lügen hoffähig geworden sind ist, ist das einzige messbare Werk, das der Macho-Pöbel aus Köln hervorzubringen fähig ist.

Herzlichen Glückwunsch!

Da stellt sich natürlich noch eine andere Frage:

Wer genau sind diese betrunkenen Halbstarken eigentlich, die uns schon wieder eine “Islam- und Integrationsdebatte” eingehandelt haben?

Wer sind die Deppen, die zahlreichen “Patrioten” in Deutschland einen Persilschein in die Hand drücken Minderheiten ausgerechnet über ihre widerlichsten Vertreter definieren zu können?

Habt ihr denn nicht einen Moment darüber nachgedacht, dass ihr mit eurem Verhalten nicht nur selbst kriminell werdet, sondern auch hunderttausenden unbetroffenen Nordafrikanern und mit ihnen zusammen auch allen anderen Millionen irgendwie als muslimisch wahrgenommenen Bürgern in den Rücken fallt?

Verräter!

Habt ihr denn immer noch nicht geschnallt, nach welchen Kategorien “Islam- und Integrationsdebatten” in unserem Land laufen, und dass eure eigenen Leute wegen Typen wie euch stets die öffentliche Schelte ausbaden müssen?

Eine Bitte:

Distanziert euch doch vor, während und nach solchen Aktionen wie in Köln einfach öffentlich und auf großen Plakaten von uns, damit nicht andere sich ständig von so Asis wie euch distanzieren müssen!

(Virtuelle Anklagerede an die Kölner (und sonstwo) Grapsch-Banden, auch wenn sie das hier wohl nie zu lesen bekommen werden…)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.